KULTUR FÜR ALLE Stuttgart erprobt in den Jahren 2014/15 in Kooperation mit dem Sozialamt der Landeshauptstadt Stuttgart, unter welchen Bedingungen eine Ehrenamts-Assistenzbörse dazu beitragen kann, die Forderung nach kultureller Teilhabe von Menschen mit Behinderung (Artikel 30 der UN-BRK) umzusetzen.

Freizeitverabredungen für Menschen mit und ohne Behinderung

Ehrenamtsbörse – Machen-wir-was!

Informationen, Protokolle und Ergebnisse

// Aktuelles

// Namensfindung

// Projektinhalt

// Ideenwerkstatt am 20.05.2014

// Ansprechpartner

........................................................................................................................

 

Aktuelles

Seit Ende 2014 können Menschen mit und ohne Behinderung Interessens- und Unterstützungsprofile unter www.machen-wir-was.de anlegen und zu gemeinsamen Freizeittreffen verabreden. Der Bürger ohne Handicap steht dabei seinem Partner in allen Situationen, die Hilfe erfordern, zur Seite. Möglich sind aber auch Begegnungen zwischen zwei Menschen mit Behinderung, die sich gegenseitig unterstützen können.

 

Im Laufe des Jahres 2015 wurde die Börse ausgetestet und optimiert.

 

Im Doppelhaushalt 2016/2017 wird Machen-wir-was! finanziell vom Sozialamt der Landeshauptstadt Stuttgart unterstützt und kann somit weiter betrieben und ausgebaut werden.

 

 

........................................................................................................................

 

Wir laden Sie herzlich ein zu unserem Sommerfest am 15. Juli 2016. In gemütlicher Runde wollen wir uns kennenlernen, ins Gespräch kommen und uns austauschen. Über Ihr Kommen freuen wir uns!

 

/// Einladung als PDF zum download

 

 

........................................................................................................................

 

 

Aus dem Runden Tisch Inklusion, der vor zwei Jahren von KULTUR FÜR ALLE Stuttgart e.V. initiiert wurde, ist in den Jahren 2014/2015 die onlinebasierte Assistenzbörse „Machen-wir-was! Freizeitverabredungen für Menschen mit und ohne Behinderung“ entstanden. Nach zweijähriger Förderung läuft das Projekt Ende diesen Jahres aus: Zeit noch einmal zusammen zu kommen und Bilanz zu ziehen.

Wir laden Sie herzlich ein, an der Abschlussveranstaltung des Projekts von KULTUR FÜR ALLE Stuttgart teilzunehmen. Dabei sollen nicht nur die Initiatoren, sondern auch die User der Plattform zu Wort kommen und von ihren Erfahrungen mit der Assistenzbörse und ihren Freizeitverabredungen berichten. Außerdem wollen wir einen darauf Ausblick geben, wie es möglicherweise mit der Assistenzbörse weitergehen könnte.

 

/// Einladung als PDF zum download

 

 

...............................................................................................................

 

Namensfindung

In einer Online-Umfrage im Frühsommer 2014 wurde über einen neuen Namen anstelle des bisherigen Arbeitstitels „Ehrenamtsbörse für die Assistenz von Menschen mit Behinderung“ abgestimmt. Das Projekt läuft nun unter dem Namen „Machen-wir-was! – Freizeitverabredungen für Menschen mit und ohne Behinderung.

  

........................................................................................................................

 

Projektinhalt

Die Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen (UN-BRK), die im Jahr 2009 von Deutschland ratifiziert wurde, fordert in Artikel 30 die gleichberechtigte „Teilhabe von Menschen mit Behinderung am kulturellen Leben sowie an Erholung, Freizeit und Sport“. Um diese gesetzliche Grundlage umzusetzen, ist es unter anderem nötig, dass Menschen mit Behinderung in ihrem Alltag auf Assistenz zurückgreifen können, zum Beispiel um eine kulturelle Veranstaltung besuchen zu können.

 

In der Landeshauptstadt Stuttgart wurde in bestehenden Partizipationsstrukturen wie dem Beirat Inklusion – Miteinander Füreinander des Sozialamtes oder dem Runden Tisch zur Teilhabe von Menschen mit Behinderung an Kultur, der im Jahr 2013 von der Initiative KULTUR FÜR ALLE Stuttgart e. V. organisiert wurde, von Menschen mit Behinderung geäußert, dass diese Assistenz derzeit nicht in ausreichendem Maße verfügbar ist. Dabei wurde der Wunsch nach einer zentralen Informations- und Vermittlungsstelle ehrenamtlicher Assistenz für Menschen mit Behinderung geäußert.

 

Im Auftrag der Sozialplanung des Sozialamtes der Landeshauptstadt Stuttgart
erprobt die Initiative KULTUR FÜR ALLE Stuttgart in den Jahren 2014/2015, unter
welchen Bedingungen eine Ehrenamts-Assistenzbörse dazu beitragen kann, mehr kulturelle Teilhabe von Menschen mit Behinderung (nach Artikel 30 der UN-BRK) zu ermöglichen. Das Projekt wird gefördert durch den Kommunalverband für Jugend und Soziales, Baden-Württemberg – Dezernat Soziales.

 

........................................................................................................................

 

Ideenwerkstatt am 20.05.2014

Die Ideenwerkstatt zur "Ehrenamtsbörse für die Menschen mit Behinderung" fand am 20. Mai 2014 im Rudolf Schmid Saal des Generationenhauses Heslach statt. Es waren etwa 45 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus unterschiedlichsten Bereichen gekommen. Im ersten Teil der Veranstaltung wurde das Projekt vorgestellt und anschließend in Arbeitsgruppen Ideen, Anregungen und Vorschläge für eine gelingende Ehrenamtsbörse diskutiert.

 

// Protokoll (als PDF)

// Projektvorstellung (als PDF)

 

Ideenwerkstatt 20.05.2014
Ideenwerkstatt 20.05.2014
Ideenwerkstatt 20.05.2014
Ideenwerkstatt 20.05.2014
Ideenwerkstatt 20.05.2014
Ideenwerkstatt 20.05.2014

 

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

 

KONTAKT

 

Projektleitung:
Gertraud Johne
Tel. 0711 828 595 06
gertraud.johne@kultur-fuer-alle.net

 

Projektmitarbeiter:
Katharina Kulakow und Jochen Gabriel
Tel. 0711 169 172 29
info@machen-wir-was.de

 

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen