Über die Staatsgalerie Stuttgart

Die Staatsgalerie Stuttgart ist eines der renommiertesten Kunstmuseen in Deutschland, dessen Sammlung vom 14. Jahrhundert bis in die Gegenwart reicht. Neben einer Vielzahl an Meisterwerken über die Jahrhunderte von Holbein über Rembrandt und Rubens, Carracci und Tiepolo bis zu Claude Monets „Felder im Frühling“ gilt besonders die Sammlung der Klassischen Moderne als international herausragend. Vertreten sind alle namhaften Künstler der europäischen und amerikanischen Kunst von 1900 bis 1985. Besondere Highlights sind Oskar Schlemmers „Figurinen zum Triadischen Ballett“ (1922), Henri Matisse „Rückenakte“, Pablo Picassos Skulpturengruppe „Die Badenden“ (1956) sowie der Beuys Raum aus dem Jahr 1984, der vom Künstler selbst eingerichtet wurde. Auch die Graphische Sammlung zählt mit ihrem umfangreichen Bestand aus der Moderne zu den großen Sammlungen ihrer Art.

Die Besucherinnen und Besucher erwartet ein Museum, dessen Sammlung und Sonderausstellungen sich auf 12.000 qm über drei Bauten, darunter der Stirling-Bau, der als Ikone der Postmoderne gilt, erstreckt.

Öffnungszeiten

Di bis So: 10–17 Uhr
Do bis 20 Uhr
Mo geschlossen

Kontakt

Telefon: 0711 470 40 0
Email: sgs_info@staatsgalerie.bwl.de

Adresse

Konrad-Adenauer-Straße 30-32
70173 Stuttgart

Anfahrt

U1, U2, U9, U14 und Bus 40, 42 Staatsgalerie

Karteninfos

Kostenfreier Eintritt in die Sammlung und in die Sonderausstellungen gegen Vorlage der Bonuscard + Kultur an der Museumskasse.