Wolfgang Klenk
Vereinsmitglied

Den Zugang zu Kultur für alle zu ermöglichen, das war die Idee. Und für diese Idee gab es viel Zustimmung aus Politik und Verwaltung, vor allem aber von den Stuttgarter Kulturschaffenden und Kultureinrichtungen. Die bestehende Bonuscard zur Bonuscard plus Kultur aufzuwerten, war dann der entscheidende Schritt zur Verwirklichung. Ausgehandelt wurde dies alles an einem Runden Tisch der Bürgerstiftung und mit der Moderation der Breuninger Stiftung. Nachdem alle praktischen Fragen gelöst und die letzten Hindernisse aus dem Weg geräumt worden waren, konnte dann der Verein „Kultur für Alle“ gegründet werden und Kulturschaffende und Kultureinrichtungen stellen seit 10 Jahren regelmässig Karten unentgeltlich zur Verfügung und bekunden so ihre Solidarität mit denen, die wenig Geld haben.
Was ich mir bzw. dem Verein für die Zukunft wünsche? Dass diese Solidarität auch in Zeiten von Corona anhält. Und dass „die Kultur“ sich in diesen Zeiten auch auf die solidarische Unterstützung durch Politik und Gesellschaft verlassen kann.

X